Neue Pflanzensorten und deren Bezeichnungen können durch ein Sortenschutzrecht geschützt werden. 

Voraussetzung für die Erlangung eines Sortenschutzrechts ist, dass die angemeldete Pflanzensorte neu, homogen, beständig und unterscheidbar ist sowie eine eintragungsfähige Sortenbezeichnung aufweist.
 
Die Schutzvoraussetzungen werden vom Bundessortenamt in Hannover u.a. durch den Anbau der unter Schutz zu stellenden Pflanze geprüft.
 
Die Laufzeit des Sortenschutzrechts beträgt 25, in Ausnahmefällen 30 Jahre.

Kanzleisitz Erlangen
Marie-Curie-Straße 1
91052 Erlangen
Tel. ++49 (0) 9131 / 53 36 9 - 0
>  Anfahrt

Niederlassung Nürnberg
Bernhardstraße 10
90431 Nürnberg
Tel. ++49 (0) 911 / 321550-5
>  Anfahrt